Hegelund/Isaksen gewinnen ADAC Cimbern Rallye

Darauf hatten die dänischen Nachbarn lange gewartet: Seit 2007 konnten sie auf den anspruchsvollen Rallye-Wertungsprüfungen in Angeln keinen Sieg mehr erreichen. Dieser Bann wurde nun gebrochen. Esben Hegelund und Co-Pilot Karsten Isaksen wurden auf ihrem Škoda Fabia R5 im Ziel der ADAC Cimbern Rallye (21.04.2018) als Gewinner gefeiert. Sie hatten die sechs Wertungsprüfungen (WP) über 81,12 Kilometer in einer Zeit von 40:56,9 Minuten absolviert. Am Ziel mitten in Satrup/Mittelangeln konnte Rallyeleiter Rainer Haulsen (Schleswig) gleich drei dänische Teams auf dem Podium ehren. Neben Hegelund waren dies die Zeitplatzierten Kim Boisen / Louise Christiansen (BMW M1, + 1:02,6 Minuten) und die amtierenden dänischen Meister Ib Kragh / Freddy Pedersen (Citroen DS3 R5, + 1:24,8 Minuten) auf Rang drei. „Das sah von außen vielleicht einfach aus, aber das war es wirklich nicht“, strahlte Hegelund im Ziel mit der Sonne um die Wette. „Die erste Runde über die drei WP war sehr anspruchsvoll, da es extrem viel rutschige Ecken gab. Im zweiten Durchgang konnten wir dann unseren Vorsprung verwalten.“ Hegelund baute mit seinem zweiten Saisonsieg die Führung in der dänischen Meisterschaft, der Autoplus Dansk Super Rallye, seinen Vorsprung weiter aus. Über die Cimbern-Rallye sagte er: „Eine perfekte Rallye, unglaublich schöne WP, das hier ist echter Rallye-Sport.“

Die komplette Pressemitteilung gibt es hier...

 

 

Weitere Meldungen

Eine Übersicht aller Meldungen zur ADAC Cimbern Rallye finden Sie hier.